Unser Angebot

Unser Programm vermittelt eine robuste und akademisch fundierte Basisqualifikation für die Gestaltung von Organisationen und das Management ihrer Veränderung. Etablierte Themen der Unternehmenssteuerung wie Strategieentwicklung, Projektmanagement oder der Aufbau von Kooperationen werden im Masterprogramm mit dem Fokus auf ihre organisatorische Umsetzung bearbeitet. Dabei gehen wir auf die aktuellen Bedürfnisse von unseren TeilnehmerInnen und deren Organisationen ein.

Das Lernen im Lehrgang wird zusätzlich bereichert durch die Perspektivenvielfalt der unterschiedlichen Funktionen und eine Zusammenarbeit von TeilnehmerInnen aus dem Profitsektor, dem Bereich der öffentlichen Leistungen und von verschiedenen NGO’s.

Das Team der ReferentInnen besteht aus anerkannten WissenschaftlerInnen, erfahrenen Führungskräften und BeraterInnen. Sie sind seit Jahren in Training und Beratung erfolgreich tätig, kooperieren in Organisationsentwicklungsprojekten und sind international vernetzt.

Der Master of Science in Organisationsentwicklung ist eine Alternative zum MBA.

Aufbau und Umfang

  • Der Lehrgang dauert 2 Jahre und umfasst 50 Präsenztage 
  • Dazu kommt die schriftliche Abschlussarbeit  (Zeitaufwand ca. 30 Tage)

Der Universitätslehrgang gliedert sich in zwei Teile. Die Module des ersten Teils (Basisseminare, Supervisionen, Organisationslaboratorium, Assessmentcenter) sind alle verpflichtend und finden in einer geschlossenen Gruppe von ca. 15-20 TeilnehmerInnen statt. Im zweiten Teil können die TeilnehmerInnen aus einem Angebot von sieben vertiefenden Wahlseminaren fünf auswählen. Sowohl die Wahlseminare als auch das verpflichtende Organisationslaboratorium können von weiteren InteressentInnen einzeln besucht werden.

„Am Lehrgang habe ich geschätzt, dass er so praxisnah und persönlich war. Vieles, das ich von den erfahrenen Beraterinnen und Beratern gelernt habe, kann ich in meinem beruflichen Alltag anwenden. Die Flipchartprotokolle der einzelnen Module dienen mir dabei als effiziente Navigationshilfe und Erinnerungsstütze. Das Masterprogramm vermittelt sowohl Werkzeuge wie auch deren Anwendung im sozialen Kontext – und dieser umfasst nicht nur die Beratenen sondern auch mich als Berater. Von diesem ganzheitlichen Ansatz habe ich auch als Mensch profitiert.“ Christian Flückiger, MSc. – Stallikon (CH)

Journalist & Organisationsentwickler, Schweizer Radio und Fernsehen

Haltung/Approach

Erfolgreiche Organisationsentwicklung (OE) erfordert eine Balance von Bewahren und Verändern und interveniert sowohl auf der Personenebene als auch auf Ebene der Organisationsstrukturen. Auch wir versuchen im Masterprogramm bewährte Konzepte und Praktiken zu bewahren und nicht unkritisch Moden zu folgen. Aber gleichzeitig wird das Programm laufend weiterentwickelt, neue gesellschaftliche Rahmenbedingungen, neue Steuerungs- und Organisationsformen, neue Managementkonzepte- und tools werden aufgegriffen.  

In unserem Lehrgang erfahren Sie mehr als Theorien, Methoden und Werkzeuge der Organisationsentwicklung. Mit Blick in die Zukunft handeln wir auf der Basis langjähriger persönlicher Erfahrungen als Führungskräfte und BeraterInnen und aus einem Set aus Überzeugungen. Wir laden Sie ein, diese mit uns zu reflektieren und individuell für sich und ihr Unternehmen zu adaptieren:

  • Organisieren ist Kommunizieren, Verantwortung übernehmen und Entscheiden!
  • Mitarbeitende sind Potenzialträger und haben eine mitgestaltende Rolle!
  • Führung ist eine Dienstleistung für die Entwicklung von Personen und Organisationen; Achtung: Führen findet im Gespräch statt!
  • Handeln ist immer kontextbezogen; System und Umwelten bilden eine Überlebenseinheit!

Lernkultur

Unser Lehrgang geht auf die individuellen Lernbedürfnisse der TeilnehmerInnen ebenso ein wie auf die unterschiedlichen Bedarfslagen der Branchen und die verschiedenen Unternehmenskulturen. Im sicheren Rahmen ihrer Lehrgangsgruppe arbeiten Sie unter anderem an einem Ihrer aktuellen beruflichen Projekte – inspiriert vom Mix aus wissenschaftlichen Theorien und verknüpft mit aktuellen Praxisbeispielen. Erfahrene ReferentInnen und professionelle SupervisorInnen unterstützen und irritieren Sie in Seminaren, Projekt- und Supervisionsgruppen. Spaß und Neugierde sind dabei wesentliche Energiequellen für das Entdecken von Neuem und die Entwicklung einer neuen Lernkultur. Ein abgestimmtes Handeln unserer erfahrenen ReferentInnen ist für uns eine selbstverständliche Verpflichtung.

Das Arbeiten in vielfältigen Lernsettings ermöglicht:

  • Lernen durch Miteinander-in-Beziehung-treten
  • unterschiedliche Perspektiven einzunehmen
  • Lernen an Widersprüchen
  • Umgang mit eigenen und fremden Widerständen
  • prozesshaftes Lernen durch Beobachten
  • Reflektieren und Hypothesenbilden, Intervenieren, Beobachten, Reflektieren
  • Probehandeln im „geschützten Raum“ und supervidiertes Anwenden in der eigenen Praxis

Unsere Zielgruppen

Unser Programm richtet sich an Führungskräfte, MitarbeiterInnen von Stabsstellen und BeraterInnen aus der Privatwirtschaft, dem Public Management und dem Nonprofit-Sektor, die

  • in ihrer Managementfunktion mit Organisationsfragen, Gestaltungsvorhaben und Veränderungsprojekten beauftragt sind, z. B. in den Bereichen Human Resources, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement und anderen innovativen unternehmensrelevanten Gestaltungsprojekten.
  • als externe BeraterInnen und Coaches Veränderungsprozesse in Unternehmen mit einer kompetenten Außenperspektive erfolgreich unterstützen.
  • Koordinations- und Kooperationsprozesse innerhalb und zwischen Organisationen zu managen haben
  • Projektverantwortliche von Leistungsverbünden, Mergern und strategischen Allianzen, Case ManagerInnen, Netzwerkverantwortliche, interne OE-ExpertInnen und BeraterInnen sind.

Mentoren und Mentorinnen

MentorInnen sind Topführungskräfte oder professionelle PartnerInnen die TeilnehmerInnen während des Lernprozesses und bei der Umsetzung in den Alltag unterstützen.

    • MentorInnen-Workshop 1 (1 Halbtag): Einführung in das Lehrgangskonzept und die MentorInnenrolle
    • MentorInnen-Workshop 2 (1 Halbtag): Unterstützung der MentorInnen in der Wahrnehmung ihrer Rolle
    • Fachlicher Anschluss der MentorInnen an zentrale Inhalte und Erfahrungen des Lehrgangs

 

Netzwerk & Community

Unsere Lehrgänge sichern Ihnen die Vorteile einer vielfältigen, international vernetzten akademischen Community. Sie werden in kollegialer, unbürokratischer Atmosphäre persönlich betreut. Auch über den Lehrgang hinaus vernetzen Sie sich in unserer OE-Community.

In den jährlichen Fachtagungen des OE -AbsolventInnennetzwerks (www.oe-netzwerk.net) und durch Teilnahme an internationalen Veranstaltungen zur Organisationsentwicklung z.B. im Rahmen der Academy of Management (www.aom.org) oder des Organizational Development Networks (www.odnetwork.org) können Sie Ihr Wissen und ihre Handlungskompetenz erweitern.

„Der hohe Praxisbezug war ausschlaggebend für die Wahl dieses spezifischen Organisationsentwicklungslehrgangs. Dieser Lehrgang ermöglichte eine permanente Reflexion der eigenen Führungs- und Organisationsentwicklungstätigkeit sowie die unmittelbare Anwendung des Erlernten in der Praxis. Davon profitierten nicht nur die relevanten Umwelten in der Organisation, sondern auch meine persönliche berufliche Entwicklung.“ Zuzana Dérer, MSc.

Schlüsselprojektleiterin Strukturkosten / Fachspezialistin Management Development und Organisationsentwicklung, SBB Cargo AG, Basel (CH)

IMPRESSUM: Executive Training Centre der Estonian Business School, p.A. Penzinger Str. 79/5, A-1140 Wien, Tel.: +43699 11 82 14 94